Die prägnante Form der Trigonum-Serie entsteht durch Manipulation von Prismen mit dem Reuleaux-Dreieck als Grundfläche. Das Resultat besticht durch klare Linien und schlichte, fließende Eleganz.

Vase
2013

Das schlichte Prisma bewahrt seine Formwirkung dadurch, dass die kreisrunde Vasenöffnung nur einen Teil der Deckfläche einnimmt. Die Körperlichkeit des Gefäßes wird betont.

Die Vase wird aus EM-Keramik (EM = Effektive Mikroorganismen) hergestellt, was die magnetische Resonanz des Wassers positiv beeinflusst, wodurch Blumen länger frisch bleiben.

 

 

 
  Robert Schmid   Mittlerer Bonacker 14 | 6830 Laterns | Österreich  |  T. +43 (0)699 1154 6093 | E. office@arsforma.at